Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Aktuelle Termine

Di, 24.04. -
Vollprobe
Fr, 27.04. -
Vollprobe
Sa, 05.05.
Floriani
So, 06.05. -
Erstkommunion

Facebook

YouTube

bmk youtube

Wetter

Jahreshauptversammlung der BMK Reith
Vorstand 2018 hp

Jahreshauptversammlung der BMK Reith am 9. Dezember 2017.

Das Musikjahr 2017 wurde mit dem 30.11.2017 beendet. Aus organisatorischen Gründen (Nikolausspiel 2018) wählte der Vorstand der BMK Reith unter Obmann Josef Lettenbichler einen zeitnahen Termin um die Jahreshauptversammlung abhalten zu können. 

54 der 72 (!) Mitglieder, darunter auch unser Bürgermeister Johann Thaler folgten der Einladung und bekamen im „Liftcafe Heisn“ vor der eigentlichen Versammlung eine schmackhafte Nudelsuppe sowie Schweinelendchen mit Champignonsauce, Kroketten und Gemüse serviert. Um 21:15 Uhr begann dann die Vollversammlung der BMK Reith. Die Beschlussfähigkeit war gegeben, und so folgten nach der Trauerminute für die verstorbenen Altmusikanten Johann Hechenblaickner „Kirschtner Hansl“ und Josef Lintner „Stolzen Seppö“ kurze Berichte der einzelnen Funktionäre.

·         Obmann Josef Lettenbichler:

In kurzen Worten ließ Josef Lettenbichler das Musikjahr 2017 vorüberziehen. Für ihn war es ein ruhiges, normales Musikjahr, wobei das Saisoneröffnungskonzert, das eigene Musikfest im August und die Fahrt ins Südtiroler Sarntal als Höhepunkte zu bewerten seien. Er bedankte sich für die hervorragende Zusammenarbeit mit Kapellmeister Michael Klieber und dem gesamten Vorstand. Ein spezieller Dank gebühre aber seinem Stellvertreter Gerhard Hechenblaikner, welcher die letzten Jahre mit sehr viel Einsatz zum Wohle der BMK Reith gearbeitet habe, und ihm einiges an „Obmannarbeit“ abgenommen habe.

·         Jugendreferent Lukas Hechenblaickner:

Lukas gab die Namen jener Jungmusikanten bekannt, welche sich im abgelaufenen Jahr ein Leistungsabzeichen erspielt hatten. „Einige Jungmusikanten befinden sich noch an der LMS Kramsach in Ausbildung, um damit das Fortbestehen der BMK Reith zu gewährleisten“, so der Jugendreferent.

·         Kapellmeister Michael Klieber:

Unser Kapellmeister war mit dem Musikjahr 2017 sehr zufrieden. Einiges könnte man immer verbessern, aber die BMK Reith spielt auf einem guten Niveau. Er möchte sich bei seinem Stellvertreter Leonhard Thaler herzlich bedanken, und meinte das Hartl wahrscheinlich der längstdienende Stellvertreter Europas sei (Leonhard Thaler wurde am 4. Dezember 1982 zum Kapellmeister-Stellvertreter gewählt). Ein weiterer Dank ging an Tambourmajor Martin Ungericht . Michael Klieber betonte, dass die Ausrückungen im Ort sehr wichtig sind, und dass dabei sauber und diszipliniert musiziert werde. Gerade das Requiem für den am 25.11.2017 zu Grabe getragenen Alt-Obmann Josef Lintner zeigte auf, dass die BMK Reith auch solche Situationen meistert.

Lettä Lukas Mike hp
Josef Lettenbichler, Lukas Hechenblaickner, Michael Klieber

·         Schriftführer Georg Wegscheider:

gab bekannt, dass die BMK Reith 34 Ausrückungen zu bewältigen hatte. Bei der von ihm erstellten und verwalteten Probenstatistik konnte jeder Musikant seine Bereitschaft zum Besuch der Proben erfahren. Jeder Musiker konnte 34 Vollproben und 3 oder 4 Registerproben im abgelaufenen Jahr besuchen.

Der Probenbesuch lag bei 72%, und neben Kpm. Michael Klieber schaffte auch Bernhard Gschößer die 100%ige Beteiligung bei den Proben.

·         Kassier Thomas Moser:

Seinen letzten Kassebericht legte Thomas Moser der Vollversammlung vor. Nach einigen Jahren mit einem Minus am Jahresende, konnte der Kassier für das Jahr 2017 ein positives Endergebnis vermelden. Thomas Moser bedankte sich bei allen für die gute Zusammenarbeit und hob dabei die Alt-Obmänner Johann Thaler und Johann Hechenblaikner sowie Obmann Josef Lettenbichler namentlich hervor.

·         Bericht der Kasseprüfer:

Christian Grassmugg und Hannes Gschößer prüften am 4. Dezember 2017 die Finanzgebarung der BMK Reith. Beide konnten dabei keine Unstimmigkeiten feststellen, und so stellte Christian Grassmugg den Antrag auf Entlastung von Kassier und des gesamten Vorstandes. Dieser Antrag wurde von der Vollversammlung zu 100% angenommen.

·         Archivar Heinrich Thaler:

In gewohnt lockerer Manier legte Archivar Heinrich Thaler einen kurzen Bericht über den Bestand an Inventar, Instrumentarium und der Bekleidung der BMK Reith ab. „Seit 1981 habe er dieses Amt jetzt inne, und in dieser Zeit gingen unter anderem 16 Marketenderinnen durch seine Hände…“, so der Archivar in seinem Bericht.

Tom Heini BGM hp 
Thomas Moser, Heinrich Thaler, Johann Thaler

Nach all den Berichten übernahm Bürgermeister Johann Thaler das Wort und den Wahlvorsitz der laut Statuten fälligen Neuwahlen. Er bedankte sich bei allen Vorstandsmitgliedern und besonders bei jenen, welche sich nicht mehr zur Wahl stellten. Dies waren:

Josef Lettenbichler trat als Obmann zurück. Er war für zwei Perioden, vom 27.Jänner 2012 bis zum 9. Dezember 2017, Obmann der BMK Reith. Zuvor war er ebenfalls für zwei Perioden, vom 16. Dezember 2005 bis zum 27. Jänner 2012 Obmannstellvertreter. Schriftführer war Josef Lettenbichler vom 7. Dezember 2002 bis zum 27. Jänner 2012. Abgerundet wurde seine Funktionärstätigkeit noch mit der arbeitsreichen Aufgabe des Kassiers, welche er für drei Perioden, vom 4. Dezember 1982 bis zum 12. Jänner 1991, ausübte.

Kassier Thomas Moser gab ebenfalls seinen Rücktritt aus dem Vorstand der BMK Reith bekannt. Er übte diese Tätigkeit vom 11. Dezember 2001 bis zum 9. Dezember 2017 aus. Der 11. Dezember 2001 deshalb, da sein Vorgänger als Kassier, Franz Rendl, ein Jahr vor Periodenende sein Amt zurücklegte, um seinen Nachfolger ein „Probejahr“ zu ermöglichen. Vom 7. Dezember 1999 bis zum 7. Dezember 2002 war Thomas Moser Schriftführer; Schriftführerstellvertreter war er vom 14. Dezember 1996 bis zum 7. Dezember 1999.

Schriftführer Georg Wegscheider verabschiedete sich auch am 9. Dezember aus dem Vorstand der BMK Reith. Als Schriftführer war er vom 27. Jänner 2012 bis zum 9. Dezember 2017 im Amt. Zuvor bekleidete er die Stelle als Schriftfüherstellvertreter für vier Perioden, nämlich vom 7. Dezember 1999 bis zum 27. Jänner 2012.

Franz Rendl beendete mit dem 9. Dezember 2017 seine 20-jährige Arbeit im Vorstand der BMK Reith. Vom 30. Jänner 2009 bis zum 9. Dezember 2017 war er als Beirat im Vorstand und übernahm mit Jänner 2012 die Arbeit als Chronist der BMK Reith. Am 12. Jänner 1991 übernahm er das Amt des Kassiers, welches er bis zum 11. Dezember 2001 ausübte.

Beirat Johannes Vorhofer war für zwei Perioden, vom 27. Jänner 2012 bis zum 9. Dezember 2017 in dieser Funktion im Vorstand der BMK Reith tätig.

Besonders wichtig ist es hier darauf hinzuweisen, dass es keinerlei Streitereien oder Unstimmigkeiten im Vorstand der BMK Reith gab, welche Vorstandsmitglieder veranlasst hätten ihr Amt zurückzulegen.

Johann Thaler stellte die Frage, ob die Neuwahlen per Akklamation durchgeführt werden sollten, verwies jedoch ausdrücklich darauf, dass bei einer Gegenstimme oder einer Stimmenthaltung die Wahl schriftlich zu erfolgen habe. Die Vollversammlung stimmte mit 100% für eine Wahl per Handzeichen. Der „alte“ Vorstand hatte schon im Vorfeld einen Wahlvorschlag, die einzelnen Funktionäre betreffend, ausgearbeitet, welchen Bürgermeister Johann Thaler vorbrachte, jedesmal mit der Frage, ob ein Gegenvorschlag vorliege. Durch die gute Vorarbeit konnte nach wenigen Minuten der neue Vorstand der BMK Reith sein Amt übernehmen. Die gewählten Funktionäre erhielten jeweils 100%ige Zustimmung und sind:

·         Obmann: Gerhard Hechenblaikner

·         Obmann-Stellvertreter: Hannes Astner

·         Kapellmeister: Michael Klieber; wurde nicht gewählt sondern vom Vorstand bestellt

·         Kapellmeister-Stellvertreter: Leonhard Thaler

·         Kassier: Martin Ungericht

·         Kassier-Stellvertreter: Christian Grassmugg

·         Schriftführer: Hannes Huber

·         Schriftführer-Stellvertreter: Hannes Thaler

·         Archivar und Bekleidungs-Instrumenetwart: Heinrich Thaler

·         Archivar und Bekleidungs-Instrumentenwart-Stellvertreterin: Angelika Rendl

·         Jugendreferent: Lukas Hechenblaickner

·         Beirat Medien-Homepage: Hubert Hechenblaickner

·         Beirat: Stefan Feichtner

·         Beirätin: Anna-Maria Wechselberger


Der Wahlleiter, Bürgermeister Johann Thaler, übergab dann das Wort an den neuen Obmann Gerhard Hechenblaikner. Dieser nahm seine erste Amtshandlung, die Bestellung von zwei Kasseprüfern vor. Er schlug Hannes Rendl und Bernhard Gschößer vor und konnte bei der Wahl der beiden Prüfer eine 100%ige Zustimmung seitens der Vollversammlung vermelden. In seiner Antrittsrede bedankte sich Gerhard Hechenblaikner bei seinem Vorgänger Josef Lettenbichler und hob die Arbeiten von Kassier Thomas Moser in den vergangenen 16 Jahren besonders hervor. In Richtung Kapellmeister Michael Klieber meinte der Obmann: „Danke für die gute Zusammenarbeit, danke für die Programmauswahl welche die Musikanten nicht überfordere, die Stars nicht unterfordere und doch beim Publikum sehr gut ankommt…“.

Bürgermeister Johann Thaler richtet einige Grußworte an die Musikanten, und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit dem „alten“ Vorstand, und er freue sich schon auf weiteres gutes Miteinander zwischen Musikkapelle und Gemeinde Reith.

Zum letzten Punkt auf der Tagesordnung, dem Punkt „Allfälliges“ gab es keine Wortmeldung, daher beschloss Obmann Gerhard Hechenblaikner um 22:30 Uhr die Vollversammlung mit „….danke fürs kemma und pfiat ench“. Für die Musikanten war dies aber kein Grund nach Hause zu gehen, wurde doch das Dessert „Heiße Liebe“ serviert, und so manches dann noch in gemütlicher Runde besprochen……

Das Beste kommt zum Schluss, daher gebührt an dieser Stelle ein herzlicher Dank den Wirtsleuten vom „Liftcafe Heisn“ Hildegard und Leonhard Thaler mit ihrem Team für die ausgezeichnete Bewirtung im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2017. 

Vorstand 2018 hp
v.l. n.r. Gerhard Hechenblaikner, Hannes Thaler, Michael Klieber, Stefan Feichtner, Hannes Astner, Heini Thaler,
Martin Ungericht, Christian Grasmugg, Angelika Rendl, Hannes Huber, Lukas Hechenblaikner,
Hartl Thaler und Hubert Hechenblaickner. Nicht im Bild Anna Wechselberger.

Text: Franz Rendl, Fotos: Georg Hausbichler